BEWERBUNG THURGAU

Bewerbung Thurgauer Förderpreis 2020

Über PengPengDuo aka #dblpng
Die beiden Künstler Patrik Muchenberger und Alex Brotbeck schlossen sich im Sommer 2017 zum Künstlerduo Pengpengduo aka #dblpng zusammen. Bereits vor Jahren lernten sich die beiden Künstler kennen. Nach zahlreichen Sketchsessions haben sie schlussendlich zu einem fruchtbaren, künstlerischen Zusammenwirken gefunden und sich in kurzer Zeit sehr gut eingespielt. Das Pengpengduo arbeitet verspielt, freundschaftlich und ist sehr aktiv.

Ihr künstlerischer Fokus liegt auf Drucktechniken und Malerei. Die Motive reichen von abstrakt/expressionistisch bis roh. Oft werfen die geschaffenen Kunstwerke gesellschaftskritische Fragen auf, dies aber nicht im dargestellten Motiv, sondern vielmehr im verwendeten Material und in dessen Einbettung im Raum.

Abrissobjekte oder Abfall werden als Träger verwendet, Unorte oder Zwischenorte in Wildniszonen sublimiert. Restmaterialien werden zum Beispiel zu Kunstobjekten verarbeitet, die nicht zuletzt auch als Vogelhaus oder Gewächshaus funktionieren können. Einerseits um das Material wiederzuverwenden und ihm ein zweites Leben einzuhauchen, umzuwandeln in Kunst.

Anderseits um sich selbst der absolut künstlerischen Freiheit zu stellen, welche im Bezug auf ihre Tour vom Herbst 2018 und Sommer 2019, nur ein Abrissobjekt bieten kann; Das Werk wird mit dem Abbruch des Gebäudes ausgelöscht und spielt mit der Erschaffung und der Vergänglichkeit.

Die im Herbst 2018 und Sommer 2019 erfolgreich umgesetzten Projekte und Ausstellungen zeigen die Vielschichtigkeit, Ernsthaftigkeit und Energie des ambitionierten Duos. Fokussiert auf den künstlerischen Erfolg ihres Schaffens will sich das Duo grenzübergreifend etablieren und an der künstlerischen Weiterentwicklung und Anerkennung wachsen. Im Atelier Trottenhof in Weinfelden wird intensiv an aktuellen Werken und künftigen Projekten gearbeitet. So sind zum Beispiel eine weitere Paintingspainter-Tour, Wildnis-Zonen oder Waldgärten in Planung.

Verwendung des Preises:
Das Spiel mit der Flüchtigkeit von Kunst birgt einen grossen Reiz. Mit einer Kulturförderung kann sich das Duo verstärkt in diese Richtung entwickeln. Im Zentrum des Schaffens steht die Idee, Gebäude und Orte mit ungewöhnlichen Zwischennutzungen temporär zu Kunstobjekten zu transformieren.

Die Realisierung dieser Kunst ist ortsgebunden und auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Die Arbeiten selber sind zwar beabsichtigt vergänglich, bieten aber eine künstlerische Freiheit, die auf andere Weise kaum möglich wäre. In den Medienberichten über die Arbeiten des Duos zeigt sich, dass ihre Kunst aktuelle und gesellschaftsrelevante Fragen aufwerfen.

Es geht dabei um das Bewusstsein, dass scheinbar Unnützes und Verbrauchtes durch die Kunst eine andere Bedeutung und einen neuen Sinn erhalten können. Das Potenzial einer breiteren, über die Region hinausreichenden Ausstrahlung des aussergewöhnlichen Kunstschaffens des Duos ist ohne Zweifel vorhanden. Mit der Eröffnung neuer Möglichkeiten durch die finanzielle Unterstützung können die beiden Künstler Patrik Muchenberger und Alex Brotbeck noch besser auf aktuelle Fragen reagieren und ihr künstlerisches Schaffen weiter entfalten und etablieren.

Kurzfristige Ziele
Die beiden Künstler wollen die aktuellen Arbeiten weiterentwickeln und damit ihr künstlerisches Profil schärfen. Die Tiefe und Ausrichtung dieses Prozesses ist stark von äusseren Einflüssen, wie zum Beispiel passende Projektpartner zu finden, abhängig. Die Herausforderung ist hauptsächlich die Überwindung von organisatorischen Hindernissen bei der Materialbesorgung und Projektorganisation. Wegen der unterschiedlichen Wohnorte der beiden Künstler müssen die gemeinsamen Projekte logistisch gelöst und gut abgesprochen werden.

Langfristige Ziele
#dblpng arbeitet vielfach in Weinfelden an seinen Projekten und will deshalb sein Kunstschaffen im Thurgau verankern und etablieren.
Für das Duo ist die Malerei erst am Beginn ihres noch jungen Seins, die mit dem anarchaischen Medium künstlerisch weiterentwickelt werden soll und nicht beschränkt werden darf.

Anstehenden Projekte
Painterspainting–Tour 2021
Das Duo plant während des Sommers 2021 in der Residenz Zwischennutzungs Raum Salenstein ein raumübergreifendes Malereiprojekt zu realisieren. Das Projekt Salenstein ist ein Ort, wo Kunst- und Kulturschaffende/begeisterte Personen zusammenkommen. Es ist ein Treffpunkt, wo aktive Gleichgesinnte und Andersartige aus dem Dorf Mannenbach-Salenstein, der Region Untersee und Gäste aus der ganzen Schweiz zusammen kommen.

Löwengarten–Projekt 2021
In der neuen Überbauung im Löwengartenquartier, beim neuen Aldi und Denner in Rorschach, sind noch leerstehende Büroräumlichkeiten und Ladenflächen, welche zur Eröffnung im April 2021 bespielt werden sollen. Das Duo #dblpng wurde angefragt ein Projekt dafür zu entwickeln. #dblpng plant für dieses Projekt eine Ausstellung mit Arbeiten aus der Feldmühle und/oder eine öffentliche Painterspainting–Action live vor Publikum.

Auswahl vergangener Arbeiten
Painterspainting—Tour MMXIX
Station Feldmühle, Rorschach, 2019
Abfall wird Kunst wird Abfall. Das Zusammenführen vom Überschuss der Gesellschaft. Verworfenes, Übriges und Ausgemustertes vereint zu einer einzigen Mülldeponie. Auf dem Areal der Feldmühle, der einst größten Stickerei-Fabrik der Welt, rührten #dblpng mit der großen Kelle an. Sparsam in Ressourcen aber verschwenderisch im Gebrauch, schleuderte das Duo Kunst in den Raum.
„Was wir verwenden kommt vom Abfall und endet zum großen Teil wieder auf dem Abfall. Die Halle wird abgerissen und mit ihr das Werk.“

Video 1 zur Arbeit: https://www.youtube.com/watch?v=lMV-TKolD3o&feature=emb_title
Video 2 zur Arbeit: https://www.youtube.com/watch?v=CiXbxG8-XwE&feature=emb_title

Painterspainting—Tour 18
Station Attic Flawil, 2018

Nitro Pill
Makes you great again
Maria Playgrounds, Rorschach
20. Januar 2018 – 4. Februar 2018

Prints And Hints
Monotypie Monitipi
Remise, Haus zum Komitee, Weinfelden
13. Oktober 2017 – 22. Oktober 2017

Artikel über Pengpengduo
Tagblatt über Painterspeinting—Tour, Rorschach
https://www.tagblatt.ch/kultur/peng-peng-und-die-wilde-kunst-was-zwei-thurgauer-in-einer-abrisshalle-treiben-ld.1162887

Interview Thurgau Kultur
https://www.thurgaukultur.ch/magazin/3362

Tagblatt zur Prints and Hints Ausstellung
https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/thurgau/weinfelden/das-peng-peng-duo-laedt-zur-vernissage;art123855,5111269?reduced=true

Weinfelder Nachrichten zur Prints and Hints Ausstellung
https://www.weinfelder-nachrichten.ch/events-kultur/detail/article/prints-and-hints-00125198/

Official-Page: https://pengpengduo.com

Vita Alex Brotbeck
2015–2017 Gründung Drucklabor Trottenhof, Weinfelden und Pengpengduo, Weinfelden
2007–2010 Bachelor of Fine Arts, ZHdK
2005–2007 Vorkurs Schweizerische Textilfachschule, St. Gallen
1994–1998 Lehre als Maschinenmechaniker


Alex Brotbeck, 1978
Studierte an der Hochschule der Künste Bern und an der Zürcher Hochschule der Künste.
Lebt und arbeitet in der Schweiz
Härigstrasse 11, 8570 Weinfelden
+41 (0)79 387 29 76, paulzz@gmx.ch
alexbrotbeck.wordpress.com
instagram.com/moin1momo

Künstlerbeschrieb
1978 wurde Alex Brotbeck in Altnau am Bodensee geboren.
Er absolvierte eine vierjährige Lehre als Maschinenmechaniker.
Nach erlerntem Handwerk, besuchter er den Berufsbegleitenden Vorkurs an der STF in St.Gallen und startete an der Hochschule der Künste Bern das Studium der bildenden Kunst.
Im dritten Semester wechselte er an die Zürcher Hochschule der Künste und schloss dort erfolgreich sein Bachelor Studium in Fine Arts.

Vita Patrik Muchenberger
2019 Dozent Vorkus Kunst-Schule Romanshorn, Malerei
2017 Gründung Artistrun Offspace Maria, Rorschach und Pengpengduo, Weinfelden
2016 Artist in Residence 2, Brasilien
2014 Artist in Residence 1, Brasilien
2012 Gründung ULT, Farbe auf Träger, Malereimagazin
2011 Magister der Künste, Universität für angewandte Kunst, Wien
2007 Kunst, HSLU, Luzern
2002 Berufslehre als Grafiker, Gossau SG
1998 gestalterischer Vorkurs, Schule für Gestaltung, St.Gallen


Patrik Muchenberger, 1979
Studierte an der HSLU, Luzern CH und Universität für angewandte Kunst, Wien AT.
Lebt und arbeitet in der Schweiz
Mariabergstrasse 9, 9400 Rorschach
+41 (0)79 582 1667, muchenberger1@gmail.com
patrikmuchenberger.com
instagram.com/figurestory

Künstlerbeschrieb
Patrik Muchenberger wurde 1979 in Flawil (Schweiz) geboren. Nach dem erfolgreichen Abschluss einer Grafikerausbildung und ein paar Jahren selbstständiger Grafikertätigkeit entschloss er sich, ein Kunststudium zu beginnen. 2005 schrieb er sich an der Hochschule für Bildende Kunst in Luzern ein. Nach einem Erasmussemester in Wien entschied er sich im Jahr 2007 für einen Wechsel an die Universität für angewandte Kunst in Wien. Es folgten intensive und arbeitsreiche Jahre in Wien mit Teilnahme an verschiedenen Ausstellungen in der Schweiz, Österreich, Brasilien und andere. 2011 schloss er das Masterstudium als «Magister der Künste» ab.

Thurgau Bezug:
Seit 2017 mit Pengpengduo, Weinfelden
1995 -1997 in 8596 Scherzingen TG
1986 – 1995 in 8573 Siegershausen TG